Der Wald der Puppen

Sie hängen an Bäumen, baumeln im Wind, starren mit leerem Blick durch die Bäume. Dutzende verstümmelter Puppen sind in diesem Wald zu Hause. Seit einiger Zeit jagen sie selbst Hartgesottenen einen Schauer über den Rücken, denn sie sind angeblich lebendig.

Wahrscheinlich nach dem Mexikanischen Vorbild, der „Isla de las Muñecas“ (Insel der Puppen) wurden diese Puppen hier im Wald verteilt. Die „Isla de las Muñecas“ ist eine Insel in Mexiko-Stadt. Auf der gesamten Insel sind Hunderte verstümmelte Spielzeugpuppen in den Bäumen aufgehängt. Sie sollten ursprünglich den Geist eines Mädchens vertreiben, das angeblich nahe der Insel ertrunken war. Heute ist die gruselige Insel eine Touristenattraktion.

Einige finden es schrecklich, andere wiederum spooky oder einfach nur gruselig! Macht Euch selbst ein Bild davon …